Gedichte von Hoffmannswaldau

Biografie

Armseliger / was hilfft dich doch dein lieben...
Abriß eines verliebten
Als Flavia sich neben ihm einst auff dem lande befand
Als die Venus neulich saße...
An Albanie
An Algerthen
An Flavien
An Flavien
An Flavien
An Floriden
An Lauretten
An Melinden
Auf eine übersendete nelcke
Auff ihre schultern
Beschreibung vollkommener Schönheit
Cato
Der himmel pflantzet mein gelücke...
Du kennst mein treues hertze...
Der Pallast der Liebe
Der aus dem Himmel verbante Cupido
Die Welt
Die Welt
Die Wollust
Die Tugend
Die allgemeine Vergängligkeit
Die versöhnte Venus
Es will die ungerathne zeit...
Entwurff der liebe
Er ist ein unglücklicher Wecker
Er sahe sie über feld gehen
Er schauet der Lesbie durch ein Loch zu
Ermahnung zur Vergnügung
Gedancken bey Antretung des funffzigsten Jahres
Gedancken bey auffgehender morgen-röthe
Grabschriften
Hochzeit Gedichte
Hundspossen
Ich bin verletzt durch deinen augen-strahl...
Ich singe tauben ohren...
Ihr bleichen buhler schwartzer zeit...
Ihr hellen mörderin / ihr augen schliest euch zu...
Ist denn dein hertze gar erfroren...
Liebe Zwischen Graf Ludwigen von Gleichen und einer Mahometanin
Liebe Zwischen Hertzog Ungenand und Agnes Bernin
Liebe Zwischen Rudolphen Königen in Burgundien und Einer führnehmen Marckgräfin Ermegarden
Lob-rede an das liebwertheste frauen-zimmer
Mein hertze schmeltzt in einer stummen glut...
Mein Engel, kannst du mich nicht lieben...
Niemand weiß wie schwer mirs fällt...
O Göttin / der ich voller pflicht...
Soll Solimene meine glut...
Seine geliebte wolte ins kloster gehen
Streit der schwartzen augen / rothen lippen / und weissen brüste
TrauerGedicht bey Absterben eines vertrauten Freundes
Vergänglichkeit
Vergänglichkeit der Schönheit
Verzweifflungs-gedichte
Was wiltu Doris machen...
Wo sind die stunden...
Wider das ungeduldige murren