Gedichte von Klabund

Biografie

Abend in Locarno
Abschiedsworte an einen Nordpolarfahrer
Ach, verloren ist verloren ...
Ad notam
Adonis
Ahasver
Als Gott der Herr auf Erden ging
Als sie die ihr geschenkte Kristallflasche in der Hand hielt
Als sie meine Stimme im Radio hörte
Als sie zur Mittagszeit noch schlief
An der Ponte Viganello
An die Natur
An einen Freund, der wegen einer ungetreuen, eitlen, verschwenderischen Frau Klage führte
Anna Molnár
Antinoos
Auf ein Kaninchen
Auf einen gefallenen Freund
Auf dem Friedhof von Zeesen
Auf der Auer Dult
Aus der blassen Dämmerung ...
Bakkarat
Ballade
Ballade vom alten Mann
Ballade vom Bolschewik
Ballade vom deutschen Landsknecht
Ballade vom toten Kind
Ballade vom Wort
Baumblüte in Werder
Bauz
Berliner Ballade
Berliner in Italien
Berliner Mittelstandsbegräbnis
Berliner Weihnacht 1918
Blick ins Tal
Blumentag
Bürgerliches Weihnachtsidyll
Christbaumfeier
Coelius
Das Ende
Das erste Spiel
Das Glück im Spiel
Das Meer
Das Notabene
Das tanzende Terrarium
Das Wassermädel
Davoser Bar
Davoser Elegie
Der arme Kaspar
Der Backfisch
Der Barbar
Der Blinde
Der erste Schnee
Der Friede
Der Friedhof
Der geistige Arbeiter in der Inflation
Der Gentleman
Der Greis
Der Kiebitz
Der kleine Mörder
Der Landwirt Würstlein von Sebelsdorf
Der Lehrer
Der letzte Trunk
Der Mandarin
Der Mandrill
Der Mutter
Der neue Mensch
Der neue Rattenfänger
Der Pferdedieb
Der Romanschriftsteller
Der rumänische Räuberhauptmann Terente
Der Schnapphans
Der Seiltänzer
Der Selbstmörder
Der Springbrunn
Der südliche Herbst
Der Tod des Adonis
Der Tod im Bridge
Der Torso
Der Totengräber
Der Turm
Der verliebte Knecht
Der Verzweifelte
Der Wind schritt wild
Der Zephir
Des Dichters Mutter liegt vor dir im Staube ...
Deutsches Volkslied
Die Ballade des Vergessens
Die Ballade vom Schlaf der Kindheit
Die Ballade von den Hofsängern
Die Carmagnole (1792)
Die Caro-Dame
Die englischen Fräuleins
Die Farben
Die Geburt
Die Glocke
Die Graubündnerin
Die Harfenjule
Die heiligen drei Könige
Die Herzogin Antoinette ...
Die Infantriekaserne
Die Jungfrau
Die Königin von Samarkand
Die Kriegsbraut
Die letzte Kornblume
Die Mondsüchtige
Die Pfeife zwischen den Zähnen
Die Plejaden
Die Sanduhr rinnt. Das Licht verbrennt ...
Die schwarze Fahne
Die schwarzen Husaren
Die Seiltänzerin
Die sich meinethalb entblößten ...
Die Wirtschafterin
Dies ist das Lied, das Villon sang ...
Drei wilde Gänse
Du warst doch eben noch bei mir
Eifersucht
Ein Bild
Ein Brunnen
Ein Frühlingstag
Einmal aber wird es sein ...
Einsamkeit im nächtlichen Hotel
Elpenor
Epilog
Epitaph als Epilog
Er hat als Jöhr
Es hat ein Gott
Es ist genug
Es wuchs ein Schatten aus der Nacht ...
Ewige Ostern
Fannerl
Fieber
Fiete
Föhnlied
François Montcorbier, genannt Villon ...
Franziskus
Frühschoppen im Hofbräuhause
Fünf Mark
Fünfuhrtee in der Halle
Gang durch den herbstlichen Wald
Ganymed
Geliebte
Gleichnis
Grete G.
Gut Holz
Hamburger Hurenlied
Heimkehr
Herbst
Herbst entbrennt im letzten Flore ...
Hieronymus
Hinter dem grossen Spiegelfenster
Hiob
Ibykos
Ich baumle mit de Beene
Ich bin gefüllt mit giftigen Getränken ...
Ich bin gemartert von Gewissensbissen ...
Ich bin so weit von dir entfernt ...
Ich bin von dir so müde ...
Ich bin von Feuerringen ...
Ich habe ja ein Kind
Ich hasse alle
Ich kam
Ich lieb ein Mädchen, welches Margot heißt ...
Ich schlage schamlos in die Tasten ...
Im Auto
Im Obdachlosenasyl
Im Spiegel
In der Stadtbahn
In Lichterfelde Ost
Ironische Landschaft
Ironische Landschaft
Jochen Himmelreich
Julie
Kaspar Hauser
Kleinstadtpfingsten
Knabe und Satyr
Kukuli
Kyros
Laotse
Laß mich einmal eine Nacht ...
Lebenslauf
Leiferde
Liebeslied
Liebeslied
Lied der Zeitfreiwilligen
Lied im Herbst
Man liest zu Hause meine Bücher ...
Man soll in keiner Stadt
Manche Dirne in mancher Nacht
Marianka
Meier
Melancholie
Mimi
Mohammed
Mond überm Schwarzwald
Mond und Mädchen
Montezuma
Montreux
Müde schleich ich
Musette
Musik! Musik!
Mystik
Nach der Schlacht an der englischen Front
Nachruf auf Cuno
Nacht im Coupé
Nacht und Morgen und wieder Nacht
Nachts
Nachtgesicht
Nahte ich als Held und Beter ...
Narkissos
Nebel
Nun steigt der Morgen übern Zaun ...
O gieb
O Glück! O Schmerz!
Oberammergau in Amerika
Ode an Zeesen
Oden
Ohne Heimat in der Fremde ...
Orest und Pylades
Passauer Distichen
Patroklos
Phaëthon
Pierrot
Philosophie
Pogrom
Poker (Damenvierling)
Prolog
Prolog zu einem Schauspiel
Prometheus auf Skiern
Pubertät
Rausche, Laub, am braunen Hang ...
Regen
Regenschirmparaden
Resignation
Robert der Teufel
Russische Revolution
Salvatorkeller
Sanatorium
Sarpedon
Schatten
Schlaflose Nacht
Schneeflocken
Schwindsüchtige
Skat
Soldatenlied
Soll man denn den Dichtern trauen ...
Sommerabende, ihr lauen ...
Sommerelegie
Sommernacht
Spaziergang
Sternschnuppen
Still schleicht der Strom
Tango
Thea
Theater
Trinklied
Und schick noch einmal deine Raben ...
Unglücksfall
Venedig
Verfluchte Schweinerei
Verse aus dem Gefängnis
Vorfrühling 1923
Was dich immer heiß umfasse ...
Was du immer hältst in Händen ...
Weib
Weihnacht
Weil du von mir ein Kind erhältst ...
Weisse Mäuse
Wenn dies das Ende wäre von allen Dingen ...
Wenn Zigeuner glitzernd geigen ...
Wieder
Wikinger
Winkelried
Winteranfang
Winterlandschaft
Winterschlaf
Wo ist Flora, gebt Bescheid ....
Wünsche
Zarenlied
Zeesener Dreizeiler
Zu Amsterdam
Zuweilen
Zwiegespräch